SSC Neapel vs. Juventus Turin bei Tipico mitverfolgen!

Es ist die Partie, auf die schon Millionen Fans auf der ganzen Welt warten. Die wohl beiden besten italienischen Mannschaften treffen mit dem SSC Neapel und Juventus Turin im ehrfürchtigen Stadio San Paolo aufeinander. Neapel begeistert derzeit ganz Europa mit ihrem schnörkellosen Offensivfußball, während Juventus ein wenig mit der eigenen Form kämpft. In den letzten sechs Jahren wurde die „alte Dame“ aus Turin Jahr für Jahr Meister und hat die Konkurrenz absolut dominiert.

Noch kein Tipico-Konto? Dann hier entlang!

In diesem Jahr sind sowohl Neapel, als auch Inter Mailand noch vor der Startruppe um Gianluigi Buffon. Wir haben uns die Quoten für die Begegnung die am Freitag, 1. Dezember 2017 um 20:45 angepfiffen wird, näher angesehen. Gleich ein Hinweis vorab: Wenn du dir jetzt ein Wettkonto eröffnest, dann kannst du das Tipico Startguthaben von 100% bis zu 100 Euro gleich mitnehmen.

SSC Neapel gegen Juventus Turin bei Tipico

Wie tief sitzt der WM-Schock noch?

Nachdem die italienische Nationalmannschaft mit einigen Juventus-Profis (Buffon, Chiellini, Barzagli, Bernardeschi etc.) gegen Schweden im WM-Quali-Play-Off ausgeschieden ist, hat Juventus die wohl schwächsten Leistungen der vergangenen Jahre gezeigt. Höhepunkt war eine Niederlage gegen Sampdoria Genua am 19. November 2017.

Neapel hat hingegen 38 von von bis 42 möglichen Punkten in der Liga geholt und will sich den ersten Meistertitel seit 1990 sichern. Die Quoten für die Partie sprechen eine deutliche Sprache. Neapel hat als Heimmannschaft die Quote 2.10, während Juventus auf 3.50 kommt. Für ein Unentschieden gibt es die Quote von 3.40. Wenn du den Tipico APK Download einmal hinter dich gebracht hast, kannst du natürlich noch weitere Wetten platzieren.

Direkter Vergleich spricht für Juventus

Insgesamt sind die beiden italienische Top-Vereine bis dato 159 Mal aufeinander getroffen. 73 Siege stehen für Juventus zu Buche und 34 für Neapel. In den jüngsten drei Duellen gab es für Neapel aber nichts zu holen gegen Juventus. Zwei Niederlagen und ein Remis stehen auf der Haben-Seite. Beim vorerst letzten Liga-Sieg gegen Juve, am 26. September 2015, setzten sich die Partenopei aber mit 2:1 durch.

Einer der Torschützen für Neapel war damals ein gewisser Gonzalo Higuain, der ja mittlerweile bekanntlich sein Geld für Juventus verdient. Eines muss beiden Mannschaften klar sein: Auch wenn man Anfang Dezember noch keine Meisterschaft gewinnt, ist man mit einem Sieg in so einem Spitzenspiel schon sehr gut dabei. Sollte sich die Heimmannschaft durchsetzen, wird es für Juventus sehr schwer werden, doch noch den Titel zu holen. Im umgekehrten Fall ist natürlich wieder alles offen.