Sandhausen gegen St. Pauli bei Tipico

Am Montag, 23. Oktober 2017 findet das letzte Spiel der elften Runde der zweiten deutschen Bundesliga statt. Der SV Sandhausen empfängt dabei den FC St. Pauli zum Duell. Wenn du möchtest, kannst du gerne mit der Tipico App die Partie verfolgen und natürlich auch darauf wetten. Wir haben uns die Quoten des Wettanbieters Tipico etwas näher angesehen.

Tipico Quoten Sandhausen gegen St. Pauli

Sprung nach vorne möglich

Für beide Mannschaften wäre ein Sieg eigentlich sehr wichtig, da man sich an die vorderen Tabellenplätze schleichen kann. Aktuell liegt Sandhausen mit 17 Punkten auf Rang fünf und St. Pauli hat gleich viele Punkte und liegt auf Rang sieben. Sandhausen wird von Tipico als Favorit eingestuft. Sie haben die Quote von 2.45 bekommen und St. Pauli hat 3.00. Für ein Unentschieden gibt es die Quote von 3.10. Du kannst übrigens auch gerne auch auf www.tipico.com diese Partie verfolgen, oder auch Wetten darauf platzieren – ganz wie du möchtest.

Ausgeglichene Bilanz

Die beiden Mannschaften sind bis dato zehn Mal aufeinander getroffen. Sandhausen hat dabei drei Mal gewonnen und vier Mal verloren. Drei Mal gab es ein Unentschieden. Auf der Tipico Desktop Version kann man auch sehen, dass die Quote für über 1,5 Tore bei 1.40 Tore liegt. Das letzte Aufeinandertreffen am 4. April 2017 ist übrigens torlos geendet. Der mögliche Gewinner des Spiels könnte sich übrigens bis auf Tabellenrang fünf vorkämpfen. Auf Rang vier liegt derzeit Union Berlin mit 21 Punkten.

Dichtes Programm

Die beiden Mannschaften haben im Anschluss an dieses Spiel nicht lange Zeit um sich auszuruhen. Am kommenden Wochenende geht es bereits in die zwölfte Runde. Sandhausen trifft dabei auswärts auf die SpVgg Greuther Fürth und St. Pauli empfängt Erzgebirge Aue im eigenen Stadion. Bis zu Länderspielpause Mitte November wartet also noch einiges an Arbeit auf die beiden Clubs. Vor Weihnachten gilt es natürlich noch so viele Punkte wie nur irgendwie möglich zu holen. Beim Wettanbieter Tipico kannst du wie schon erwähnt natürlich sämtliche Partien verfolgen.