Quotenvorschau Frauen EM 2017 bei Tipico

Die Frauen EM 2017 ist bereits in vollem Gange und hat auch schon die erste Dicke Überraschung gebracht. Das Team aus Österreich hat die Schweiz mit 1:0 besiegt. Nun geht es am 19. Juli 2017 weiter mit dem Topspielen zwischen Spanien und Portugal, sowie England gegen Schottland. In allen anderen Gruppen sind die ersten beiden Gruppenspiele bereits gespielt worden. Übrigens: Wenn du noch kein Tipico Wettkonto hast, kannst du dir das Tipico Startguthaben von 100% bis zu 100€ sichern.

Tipico Quoten Frauen EM 2017 Gruppe D

Spannung in Gruppe D

Bereits um 18:00 findet heute das Topspiel zwischen Spanien und Portugal statt. Die Damen aus Spanien  haben die Siegerquote von 1.08, während Portugal eine 20.00 Quote hat. Wie man aber bereits bei diesem Turnier sehen konnte, tun sich die Favoritinnen oft schwer. So hat auch Topfavorit Frankreich, die Nummer drei der Welt, nur ein 1:0 gegen das Team aus Island geschafft.

Interessant wird auch etwas später das britische Duell zwischen England und Schottland. Wie bei den Herren ist auch hier England übermächtig. Die englischen Damen haben die Siegerquote von 1.25, während Schottland eine 10.00-er Quote hat. Nachdem diese Spiele vorbei sind haben die Gruppen A bis D die ersten beiden Gruppenspiele absolviert.

Unterschiede in der Weltrangliste

Du kannst jedes einzelne Spiel in der mobilen Version von Tipico verfolgen. Solltest du noch keine App haben, so geht es hier zum Tipico App Download. Interessanterweise ist von den vier spielenden Teams am 19. Juli England am besten in der FIFA-Weltrangliste postiert. Die Frauenmannschaft der „Three Lions“ ist auf Rang fünf, während etwa Spanien nur auf Rang 13 liegt. Portugal ist auf Rang 38 und somit schon weit abgeschlagen, während Schottland auf dem beachtlichen 21. Rang liegt. Anders als bei der Herren EM 2016 steigen bei den Damen nur die Gruppenersten und Gruppenzweiten in die nächste Runde auf.

Am 29.7. und 30.7 2017 finden die Viertelfinal-Spiele statt. Am 6.8.2017 geht das Endspiel in der holländischen Stadt Enschede über die Bühne.