BVB plant keine teuren Transfers

BVB-Vorstand Hans-Joachim Watzke hat sich erstmals zu den zukünftigen Transfertätigkeiten der Dortmunder nach Saisonende (also im Sommer 2015) geäußert. Aktuell sind laut Watzke keine teuren Transfers geplant, da man seit der Saison 2012/2013 ein Transferminus von 55 Millionen Euro zu Buche stehen hat.

Aktuell sieht es danach aus, dass mit Saisonende mindestens einer der drei Stürmer (Adrian Ramos, Ciro Immobile, Pierre-Emerick Aubameyang) den BVB verlassen. Dadurch Immobile und Ramos mit Langzeitverträgen ausgestattet sind, könnten die Stürmer laut Watzke bei einem guten Angeobt den Verein verlassen, doch auch ein Verbleib beider Spieler steht im Raum.

Wer könnte Dortmund im Sommer verstärken?

Dadurch die Dortmunder in der Winterpause unbedingt handeln mussten, wurde der Transfer von Kevin Kampl von Red Bull Salzburg quasi einem Sommertransfer vorgezogen. Eine mögliche Option im Sommer wäre den deutschen Nationalspieler Max Kruse vom Konkurrenten aus Gladbach zu verpflichten. Dieser könnte wohl durch eine Ausstiegsklausel um 12 Millionen den Verein wechseln.

Als Verkaufskandidaten gelten aktuell Kevin Großkreutz, Roman Weidenfeller, Marcel Schmelzer und Milos Jojic. In den letzten Wochen wurde immer wieder mit einem Wechsel von Henrikh Mkhitaryan spekuliert, an dem angeblich Juventus Turin Interesse zeigt.

Bei Tipico Sportwetten bekommst du immer aktuelle News aus der Welt des Sports, mit denen du stets auf dem neuesten Stand bleibst!