ATP Madrid 2018 – wer holt den Titel?

Die Sandplatz-Saison 2018 ist bereits in vollem Gange! Bis zu den French Open sind es nur noch drei Wochen. Vor dem zweiten Grand Slam des Jahres stehen aber noch zwei 1000er Events auf dem Programm, je ein Masters in Madrid sowie eines in Rom. Diese Woche schlagen die Stars der Tennisszene in der spanischen Hauptstadt auf, Rafael Nadal könnte seinen insgesamt sechsten Sieg in Madrid feiern. Der Sandplatzkönig befindet sich dieses Jahr in bestechender Form, im April konnte er sich die Titel in Monte Carlo sowie in Barcelona in souveräner Manier sichern.

Favoriten beim ATP Masters in Madrid

Wir werfen für euch einen Blick auf die Sieganwärter beim 1000er Turnier in Madrid. Dafür haben wir uns die Quoten auf der App von Tipico angesehen, der Top-Favorit ist leicht zu erkennen:

ATP Madrid 2018 - wer gewinnt?

Selten war die Ausgangslage bei einem ATP Turnier so klar wie in Madrid. „Rafa“ kommt mit zwei Siegen im Gepäck in seine Hauptstadt, wobei er größtenteils seine Gegner so stark dominierte, dass er nicht einmal einen Satz im Turnierverlauf abgeben musste. Bei Tipico.de Sportwetten bekommst du eine Quote von 1,40 auf den Sieg von Rafael Nadal in Madrid.

Wer sind die Außenseiter?

Dadurch Nadal der absolute Titelkandidat ist, gibt es einen großen Kreis an Außenseitern, die auch für den Sieg in Madrid in Frage kommen. Der Deutsche Shootingstar Alexander Zverev kommt auch mit einem Sieg nach Spanien, er gewann in der Vorwoche das 250er Event in München. Der großgewachsene Deutsch-Russe, den alle Sascha nennen, ist einer der größten Anwärter auf die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste in den kommenden Jahren. Aktuell liegt er zwar bereits auf Rang 3, doch Nadal und Federer versperren ihm noch den Weg. Für einen Sieg von Zverev gibtes bei Tipico eine Quote von 13. Diesselbe Wettquote hat übrigens eine ehemalige Nummer 1 der Welt, nämlich Novak Djokovic. Der Serbe hat sich von seiner Verletzung noch nicht ganz erholt. Bis zu den French Open möchte der „Djoker“ wieder bei 100% sein.

Der Österreicher Dominic Thiem, der bisher eine durchwachsene Sandplatz-Saison spielt, hat mit einer Gewinnquote von 15 laut Tipico auch gute Chancen auf den Titel. Nach einer Knöchelverletzung musste der „Dominator“ kurz pausieren, auch er ist noch auf der Suche nach seiner Top-Form für den nächsten Grand Slam. Die weiteren Kandidaten auf den Titel sind Juan Martin del Potro (17) sowie Grigor Dimitrow (25).