2. Bundesliga Relegation 2017 Quoten

Während die oberste deutsche Spielklasse nach dem Relegationsduell zwischen Wolfsburg und Braunschweig für die kommende Saison komplett ist, geht es nun noch um die zweite deutsche Bundesliga. Auf Tipico.de Livewetten kann man auf das Duell zwischen TSV 1860 München gegen Jahn Regensburg wetten. Nach dem 1:1 im Hinspiel ist noch längst nichts entschieden.

©Tipico Quoten 1860 München vs Jahn Regensburg

„Einstellung ist fundamental“

In der Allianz Arena werden an diesem Dienstag, 30.5.2017, über 60000 Zuschauer erwartet. Schließlich geht es für den Stadtrivalen des FC Bayern München um das sportliche Überleben. Nachdem man sich im Hinspiel gegen Drittligist Jahn Regensburg mit 1:1 getrennt hat, haben die „Löwen“ zwar einen kleinen Vorteil durch das Auswärtstor (0:0 würde reichen), aber die Entscheidung fällt erst nach Spielende.

„Wir dürfen nicht versuchen, ein 0:0 über die Bühne zu bringen und auf Zeit zu spielen. Aber wir dürfen auch nicht überdreht ins Spiel gehen und zu wild sein“, sagte der Trainer der Münchener, Vitor Pereira. Mithilfe der Tipico App kannst du dieses Spiel übrigens verfolgen und wenn du möchtest, auch darauf wetten.

Entscheidung im Elfmeterschießen möglich

Die Quote für einen Sieg von 1860 (in der regulären Spielzeit) liegt bei 2.15. Jene von Jahn Regensburg bei 3.50. Im Vorfeld der Partie wurde auch darüber berichtet, dass man das Elfmeterschießen trainiert habe. Sollte es auch diesmal 1:1 nach 90 Minuten stehen, fällt die Entscheidung vom Punkt. Die Quote für den Gewinn der Relegation liegt im Falle eines Sieges von 1860 München bei 1.40. Für Jahn Regensburg liegt die Quote bei 2.90. Mit Daniel Siebert hat man sich übrigens einen Schiedsrichter von internationalem Format geangelt. Der 33-Jährige hat in der abgelaufenen Saison bereits 16 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse geleitet.

Pereira hat in München übrigens noch Vertrag bis 2018. Ob der Portugiese auch im Falle eines Abstiegs Trainer bleibt, darf bezweifelt werden. Er selbst wollte sich im Vorfeld natürlich nicht festlegen. Pereira ist seit 1.1.2017 Cheftrainer beim ehemaligen Bundesliga-Club und war zuvor schon bei Fenerbahce Istanbul oder Olympiakos Piräus.