Meisterschaft und Champions League doch auf dem Weg zur vollkommenen Glücksseligkeit fehlt den Bayern noch ein Titel in der Sammlung

Die Chance die Kollektion zu vervollständigen bietet sich den Münchnern am kommenden Samstag, dem 1. Juni, wo im Berliner Olympiastadion der VfB Stuttgart wartet. Die Schwaben haben nur diese eine Chance, eine enttäuschende Saison mit einem Highlight zu beenden, und werden alles versuchen, die blau-weiß karierten Träume zu zerstören. Während sich der FC Bayern im Wembley Stadium zum besten Teams Europas kürte, testete die Elf von Bruno Labbadia höchst erfolgreich gegen Oberligist SSV Reutlingen – beim 10:0 überzeugten vor allem Okazaki, Harnik und Ibisevic, der Langzeitverletzte Cacau feierte ein Kurz-Comeback!
In dieser Saison war für die Stuttgarter, wie auch für die meisten anderen Teams, gegen die Super-Bayern nichts zu holen. 1:6 und 0:2 lautet die katastrophale Bilanz aus Sicht des dreifachen Pokal-Siegers. Der letzte Sieg datiert vom 27. März 2010, als man noch mit Jens Lehmann im Kasten und Sami Khedira im Mittelfeld in der Allianz Arena mit 2:1 gewann. Im Pokal liegt der letzte Erfolg überhaupt schon mehr als zwanzig Jahre zurück!
Der VfB braucht also einen Sahnetag um den Bayern die dritte Saisonniederlage zuzufügen, und letzten Endes im Olympiastadion feiern zu können, und muss wohl zusätzlich auf verkaterte Bayern hoffen!