Manchester City fordert den FC Bayern München in der Champions League

Bereits am zweiten Spieltag kommt es in Gruppe D zum Gipfeltreffen, und zum wahrscheinlichen Duell um den ersten Platz – gewinnen die Bayern nämlich in Manchester, wäre das bereits eine kleine Vorentscheidung. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Denn die Citizens haben, wie in den Jahren zuvor, wieder kräftig investiert, diesmal aber überlegt und gezielt eingekauft. Fernandinho wurde als defensiver Mittelfeldspieler geholt, Negredo als Stoßstürmer, und Jesus Navas für die rechte Außenbahn. Zudem wurde auch für die Trainerbank ein neuer Mann, Manuel Pellegrini, verpflichtet. Der Chilene, der bereits letzte Saison mit Málaga für Furore sorgte, soll die Skyblues auch international zu einer Topmannschaft formen. Denn in den letzten beiden Saison war bereits nach der Gruppenphase Schluss in der Champions League.

Trotz des mit Stars gespickten Kaders, gleicht die Mannschaft im Moment noch einer Wundertüte; glorreichen Auftritten, wie beim 4:1 über Manchester United, folgten Pleiten bei Aston Villa oder Cardiff City. Man darf also gespannt sein, wie sich sie City diesmal präsentiert, wo es doch gegen die sehr starken Bayern geht. Die hatten zwar in den letzten Wochen mit Personalsorgen zu kämpfen, gewannen aber dennoch in der Liga, dem Pokal und der Champions League jedes Spiel.

Das letzte Aufeinandertreffen im Dezember 2011 entschied ManCity mit 2:0 für sich – fahler Beigeschmack damals: für die Bayern, die bereits vor dem Spiel als Gruppensieger feststanden, lief die B-Elf auf. Stars wie Ribery, Neuer, Lahm und Müller saßen nur auf der Bank. Heute werden allerdings die beiden besten Teams auflaufen, einem hochqualitativen Spiel steht also nichts mehr im Wege!