Fortuna Düsseldorf – Eintracht Braunschweig zum Auftakt der 2. Bundesliga

Genau drei Wochen vor der Bundesliga startet die 2.Bundesliga am kommenden Wochenende in die Saison 2014/2015. Den Auftakt macht das Spitzenspiel am Freitag, dem 1. August um 20:30, zwischen Fortuna Düsseldorf und Absteiger Eintracht Braunschweig. Beide Teams zählen zu den Favoriten für einen Platz unter den Top 3, das erste Duell wird Aufschlüsse über die aktuelle Form geben.

Die scheint bei Fortuna Düsseldorf bereits zu stimmen: ein letztes Testspiel gegen den englischen Zweitligisten Wigan Athletic brachte einen klaren 4:1-Sieg, die Generalprobe ist damit geglückt. In der von Oliver Reck aufgebotenen 4-2-3-1-Formation stachen vor allem Spielmacher Michael Liendl und der zweifache Torschütze Erwin Hoffer hervor. Die Fortuna schließt also nahtlos an die Leistungen an, die sie zu Ende der vergangenen Spielzeit abrief, als man unter dem neuen Trainer Oliver Reck sieben Spiele ungeschlagen blieb. Trotz der tollen Vorbereitung bleibt der Coach der Fortunen vorsichtig: „Wir hatten am Anfang Probleme gegen einen starken Gegner, haben aber eine tolle Reaktion gezeigt und mit viel Spielfreude den Ball laufen gelassen. Die Vorbereitung ist aber nur die halbe Wahrheit. Am Freitag kommt es drauf an.“

Dann will auch Eintracht Braunschweig um den Sieg spielen und mit drei Punkten in die Saison nach dem Abstieg aus der Bundesliga starten. Nach fünf Niederlagen zum Ende der letzten Saison muss Trainer Torsten Lieberknecht nicht nur das Selbstvertrauen wieder aufrichten sondern auch einige Abgänge kompensieren. Mit Ermin Bicakcic, Domi Kumbela, Karim Bellarabi und Daniel Davari verließen einige Leistungsträger den Verein, der aufgrund des engen finanziellen Spielraums nur bedingt reagieren konnte. Ein letzter Härtetest vor dem Auftakt gegen den amtierenden Europa League-Sieger FC Sevilla wurde mit 1:2 verloren.

Vor dem Auftakt am kommenden Freitag scheinen die Rollen klar verteilt. Fortuna Düsseldorf spielt in der ESPRIT Arena vor eigenem Publikum und hat im Sommer bis auf Tormann Fabian Giefer keine Leistungsträger abgeben müssen und sich gezielt verstärkt. Unter Trainer Oliver Reck spielt die Fortuna guten Fußball und absolvierte eine erfolgreiche Vorbereitung. Der Druck ist zwar groß, den Aufstieg schaffen zu müssen, doch damit kann man bei Düsseldorf umgehen – zum Auftakt wird ein Sieg gegen Eintracht Braunschweig gelingen.