Confederations Cup 2013 Halbfinale – Italien möchte sich an Spanien rächen

Die wohl bittersten Stunden der jüngeren Geschichte erlebte die italienische Nationalmannschaft an jenem 1. Juli 2012, als Spanien sich mit einem 4:0 über die Azzurri zum Europameister kürte. Dieses 4:0 bedeutete nicht nur die höchste Niederlage der Italiener gegen die Spanier in der Geschichte beider Teams sondern auch das deutlichste EM-Endspiel aller Zeiten.
Klar also, dass sich der vierfache Weltmeister heute für diese historische Niederlage revanchieren will, und Brasilien ins Endspiel folgen möchte. Doch leicht wird diese Aufgabe, gegen seit August 2011 ungeschlagene Spanier, die sich auch bei diesem Confederations Cup bislang noch Blöße gaben. Zudem sind die Italiener durch den Ausfall von Stürmerstar und Offensivalleinunterhalter Mario Balotelli gehandicapt und auch die Defensive machte im Laufe des Turniers nicht immer einen sicheren Eindruck, wie acht Gegentore in nur drei Spielen eindrucksvoll beweisen. Auch, dass Spielmacher Andrea Pirlo nicht zu 100% fit ist, macht die Aufgabe nicht unbedingt einfacher!
Dennoch kann Cesare Prandelli sein Team so einstellen, dass man die Furia Roja zumindest fordern kann, ein Traumfinale Brasilien – Spanien wird man aber nicht verhindern können.