Am 22. August trifft der FC Bayern in der Bundesliga auf Wolfsburg

Beim Bundesliga-Auftakt am 22. August kommt es zum Duell zwischen Meister Bayern München und dem VfL Wolfsburg. Die Münchner gehen als klarer Favorit in die Begegnung und wollen mit einem Sieg in die Saison 14/15 starten. In der abgelaufenen Spielzeit konnte der deutsche Double-Gewinner beide Aufeinandertreffen gewinnen, das zweite in der VW-Stadt sogar mit 6:1.

So deutlich sollte das Resultat diesmal wohl nicht ausfallen. Denn bei den Bayern sind die Weltmeister erst spät in die Vorbereitung eingestiegen und dementsprechend mit einem Trainingsrückstand ausgestattet. Zudem fallen Bastian Schweinsteiger, Thiago, Frank Ribery und Javi Martinez mit Verletzungen für unbestimmte Zeit aus. Die Personaldecke ist also relativ dünn, bereits gegen Borussia Dortmund im Supercup, der mit 0:2 verloren wurde, standen mit Pierre-Emil Hojbjerg und Gianluca Gaudino zwei junge Spieler, die bislang eine untergeordnete Rolle spielten, in der Startelf. Die Generalprobe gegen Drittligist Preußen Münster in der 1. Runde des DFB-Pokals wurde hingegen mit 4:1 gewonnen.

Die Wölfe sind logischerweise in einer ganz anderen Liga anzusiedeln, obwohl sich die Elf von Dieter Hecking im Cup beinahe blamierte. Gegen den SV Darmstadt gelang 120 Minuten kein Tor, erst im Elfmeterschießen sorgte der VfL für den Aufstieg. Mit den Neuzugängen Aaron Hunt, Josuha Guilavogui, Sebastian Jung und Nicklas Bendtner hat sich Wolfsburg noch einmal gezielt verstärkt und will in dieser Saison unter die Top 4 der Bundesliga. Im Vergleich zum Pokal-Auftritt muss dazu definitiv eine Steigerung her. Denn sonst kommt man auch gegen ersatzgeschwächte Bayern unter die Räder.