11.06.2012 – The Championships – Wimbledon 2012

Ab dem 25. Juni steht wieder das wohl prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt auf dem Programm. Im „All England Lawn Tennis and Croquet Club“ geht wieder das Grand Slam Turnier von Wimbledon über die Bühne. Dieses Rasenturnier steht als drittes Grand Slam Turnier der Saison (nach Australien und Paris, vor Flushing Meadows/New York) auf dem Programm.

Das Turnier von Wimbledon wird seit 1877 ausgetragen und hält als eines der wenigen nach wie vor an vielen Traditionen fest. So ist es heute noch üblich, dass alle Spieler und Spielerinnen in weißer Tennisbekleidung ihre Spiel bestreiten, nach wie vor wird am ersten Sonntag kein Spiel auf der Anlage bestritten (Ausnahmen werden nur gemacht, wenn in der ersten Woche zu viele Spiele wegen Dunkelheit oder Regen entfallen) und nach wie vor gehören abseits des Platzes die legendären Erdbeeren der Strawberry Fields zum guten Ton.

Werfen wir einen kurzen Blick zurück auf letzten Jahre. 2011 konnte der Serbe Novak Djokovic die 8-jährige Vorherrschaft von Roger Federer (6 Titel) und Rafael Nadal (2 Titel) durchbrechen und im Finale den Spanier Nadal in 4 Sätzen bezwingen. Bei den Damen gewann im Einzel Petra Kvitova aus Tschechien im Finale in zwei Sätzen gegen Marija Scharapowa und konnte nach 4 Williams-Titel (2x Serena, 2x Venus) wieder einen neuen Namen in die Siegerlisten eintragen.

Eine ganz besondere Erinnerung bleibt aber an das Jahr 2010, als John Isner und Nicolas Mahut in Wimbledon alle Tennisrekorde brachen. Nach insgesamt 215 Assen (Isner 112, Mahut 103), 11 Stunden und 5 Minuten Spielzeit und insgesamt 183 Games gewann John Isner in der ersten Runde mit 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3) und 70:68. Das Spiel musste zwei Mal vertagt werden und ist wohl für lange Zeit das längste Tennis-Match aller Zeiten.