03.09.2012: UEFA Champions League schon nach der Auslosung spannend

Nach dem in den ersten Wochen der noch jungen Fußball Saison der UEFA Bewerbe alle Qualifikationsspiele über die Bühne gingen, wurde Ende August in Nyon die UEFA Champions League 2012/13 ausgelost. Schon die Auslosung brachte in den Gruppenspielen einige absolute Schlagerspiele.

Die interessanteste Gruppe könnte die mit dem deutschen Meister Borussia Dortmund werden. Die Borussen, die auf Grund fehlender Qualifikationspunkte aus dem vierten und somit „schwächsten“ Top gezogen wurden, bekamen ein Hammerlos. Mit Real Madrid und Manchester City trifft Dortmund auf zwei weitere Meister ihrer jeweiligen Ligen. Hinzu kommt mit Ajax Amsterdam noch ein Team, dass auch in der Champions League immer für eine Überraschung gut sein kann.

Aber auch der deutsche Rekordmeister Bayern München wurde in eine interessante Gruppe gelost. Der Finalteilnehmer der letzten Saison trifft in der Gruppenphase auf den OSC Lille, den FC Valencia und den weißrussischen Vertreter BATE Borisow. Im Grunde hat der FCB ein durchaus interessantes, aber zugleich auch machbares Gruppenlos erhalten.

Der Titelverteidiger FC Chelsea trifft in Gruppe E auf Shakhtar Donetsk, Juventus Turin und das dänische Team Nordsjaelland. Wie auch schon in den letzten Saisonen gibt es aber auch heuer wieder keine leichten Gruppen. So muss zum Beispiel der FC Barcelona gegen Spartak Moskau, Celtic Glasgow und Benfica Lissabon in eine interessante Gruppe.

Auch Manchester United hat mit Galatasaray Istanbul, Sporting Braga und CFR Cluj (ROM) eine durchaus interessante Gruppe. vor allem im Anbetracht der Tatsache, dass man mit Cluj auf das Team trifft, dass den FC Basel in der Qualifikation eliminieren konnte. Und eben dieser FC Basel eliminierte in der Vorsaison die Red Devils.

Mit dieser auf alle Fälle sehr interessanten Auslosung kann man jetzt schon sagen, dass uns bis Weihnachten eine super Champions League bevorsteht und auch das Frühjahr mit der KO-Phase viele interessante Begegnungen bringen wird.