Quoten für den Ballon d’Or 2018

Am 3. Dezember 2018 wird der Titel des „Weltfußballers des Jahres“ vergeben, der auch als „Ballon d’Or“ bekannt. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung im Jahr 1956 vom französischen Magazin „France Football“. Zwischen 2011 und 2015 wurde sie von der FIFA und der Fachzeitschrift gemeinsam vergeben. Mittlerweile hat die FIFA allerdings eine eigene entsprechende Auszeichnung eingeführt.

Wegen seiner großen Tradition gilt der Ballon d’Or jedoch als deutlich prestigeträchtiger. Bei tipico.de Sportwetten haben wir einen kleinen Überblick erstellt. Gleich vorweg: Die Quoten sind auch über die Tipico Desktop Version ersichtlich.

Tipico Ballon D'Or Wetten

©Tipico

Der spannendste Ballon d’Or seit Jahren

Der Ballon d’Or verspricht, so spannend wie seit zehn Jahren nicht mehr zu werden. Zwischen 2008 und 2017 gewannen ausschließlich Cristiano Ronaldo und Lionel Messi den Titel. Beide wurden je fünf Mal als Weltfußballer gekrönt. Doch im Jahr 2018 sind die Massentitelträger nicht die großen Favoriten. Messi gilt sogar als krasser Außenseiter. Tipico vergibt eine Quote von 20 für einen Sieg des Superstars des FC Barcelona. Ronaldo steht mit einer Quote von 4,5 immerhin auf Platz 2 – aber liegt damit in absoluten Zahlen ebenfalls deutlich hinter dem großen Favoriten.

Der Top-Favorit auf den Ballon d’Or: Luka Modric

Buchmacher Tipico geht davon aus, dass Luka Modric den Ballon d’Or gewinnen wird. Für den Sieg des Kroaten vergibt der Sportwetten Anbieter eine Quote von 1,55. Das kann man aus dem Tipico Wettprogramm pdf gut herauslesen. Für den Mittelfeldspieler sprechen dabei einige gute Argumente, die in dieser Form kein anderer Spieler in die Waagschale werfen kann. Erstens war mit seinem Verein ausgesprochen erfolgreich. Mit Real Madrid gewann Modric im Mai 2018 zum dritten Mal in Folge die Champions League. Zweitens konnte sich der 33-Jährige auch mit der Nationalmannschaft auszeichnen, führte er Kroatien doch zur Vizeweltmeisterschaft. Drittens scheint er auch das Momentum auf seiner Seite zu haben. Die FIFA zeichnete Modric bereits als Weltfußballer 2018 aus. Zudem wurde er auch Europas Fußballer des Jahres.

Hier gehts zur FIFA Weltfussballer Wahl!

Ronaldo: Trotz Versagen Portugals?

Wie erwähnt steht Ronaldo auf Platz 2 mit einer Quote von 4,5. Gegenüber Modric ist er vor allem deshalb im Nachteil, weil er mit Portugal bei der WM 2018 versagte und frühzeitig die Heimreise antreten musste. Im Verein war CR7 genauso erfolgreich wie der Kroate, spielte er doch bis zum Sommer ebenfalls für Real.

Antoine Griezmann: Der Überraschungssieger?

Auf Platz 3 der Favoriten für den Sieger des Ballon d’Or steht Antoine Griezmann. Tipico gibt ihm eine Quote von 8,0. Im Prinzip zählt für den Offensivspieler das Gegenteil von Ronaldo. Mit der Nationalmannschaft war Griezmann maximal erfolgreich, wurde er doch Weltmeister. Mit dem Verein sah es er enttäuschend aus, hat Atletico doch sowohl national wie international eine eher schwache Saison hinter sich. Griezmann selbst zeigte dabei allerdings immer wieder starke Vorstellungen.

Kylian Mbappé: Ist er schon so weit?

Alle Experten sind sich einig: Eines Tages wird der erst 19-jährige Kylian Mbappé den Ballon d’Or gewinnen, zu überragend sind die Anlagen, die der Stürmer mitbringt. Doch ist es schon 2018 soweit? Tipico gibt ihm eine Quote von 8,0 und setzt ihn im Favoriten-Ranking damit an Platz 4. Für ihn gilt ein ähnlicher Befund wie für Griezmann: Mit der Nationalmannschaft hat Mbappé alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Mit dem Verein sah es dagegen schlechter aus. Paris Saint-Germain enttäuschte einmal mehr in der Champions League. Der nationale Meistertitel konnte kaum darüber hinwegtrösten. Mbappé selbst spielte allerdings eine überragende Saison und stellte dabei einen gewissen Neymar in den Schatten.

Hier geht es direkt zu Tipico!

Lionel Messi: Dieses Mal wohl keine Chance

Auf Rang 5 folgt Messi, der wie erwähnt eine Quote von 17,0 bekommt. Der Argentinier hat eine für seine Verhältnisse schwache Saison hinter sich: Mit dem FC Barcelona gewann er zwar die spanische Meisterschaft, dafür war in der Champions League im Viertelfinale Schluss. Mit Argentinien ging es bei der WM 2018 ebenfalls frühzeitig nach Hause. Messi selbst spielte zwar durchaus stark, war aber nicht so auffällig wie in den vorherigen Jahren.

Mohamed Salah: Schafft Klopps Musterschüler den Coup?

Der letzte Kandidat, den Tipico als einen möglichen Sieger auf den Ballon d’Or nennt, ist Mohamed Salah vom FC Liverpool. Der Ägypter erhält eine Quote von 25,0. Im Verein blickt der Angreifer auf eine starke Spielzeit zurück. In der Champions League erreichten die Reds immerhin das Endspiel und verloren hier denkbar unglücklich gegen Real Madrid. Die WM verlief dagegen für Ägypten katastrophal. Als einziger der Favoriten konnte Salah keinen großen Titel 2018 gewinnen. Möglicherweise wird ihm dies zum Verhängnis.

Auffällig: Wieder kein Defensiv-Spieler unter den Favoriten

Bei der Weltfußballer-Wahl werden seit Jahren Offensivspieler bevorzugt. Dies zeigen auch die aktuellen Favoriten: Modric, der auch im defensiven Mittelfeld agieren kann, ist noch der Spieler, der ehesten nach hinten orientiert ist. Der letzte Innenverteidiger, der Weltfußballer geworden ist, war Fabio Cannavaro im Jahr 2006. Seit 1990 konnten überhaupt nur zwei Verteidiger diesen Titel holen. Neben dem Italiener Cannavaro gelang dies auch dem Deutschen Lothar Matthäus im Jahr 1990.